Mittwoch, 3. Juli 2013

Ich stemple und ich fühle mich gut dabei!


Viele KollegInnen haben die Stempelkarte angefordert. Folgende Gründe wurden im Gespräch mit der Blog-Redaktion genannt:
·         Bemerkungen und Blicke vom Chef, wenn man nach 7 1/2 Stunden Arbeit Feierabend macht.
·         Freie Tage auf Stunden gab es nicht, da es ja keinen Nachweis über Überstunden gab.
·         Überstunden wurden als „normal“ angesehen.
·         Die Diskussionen immer, wenn man mal früher gehen wollte.
·         Die Arbeit wurde immer mehr, weil keiner sah wie viele Stunden man schon gearbeitet hatte.
·         Und vieles mehr

Die Blog-Redaktion hat einige KollegInnen befragt, wie es denen jetzt mit einer Stempelkarte geht. Hier ein paar Auszüge:

Dass ich die Karte ohne Probleme bekam, hatte ich nicht gedacht. Weil auf einer Betriebsversammlung kann man ja viel sagen. Mein Chef hat zwar ein bisschen gemosert, aber nach dem Hinweis auf die Betriebsversammlung war das auch vorbei.

Ich kann jetzt auch mal einen Tag auf Überstunden frei nehmen, ohne mich rechtfertigen zu müssen.

Meine Chefin sagte letztens, dass ihr nicht bewusst war, dass so viele Überstunden geleistet werden. Jetzt sieht sie es und hätte eventuell ein Argument mehr für eine weitere Stelle.

Kein großer Kampf mehr, wenn ich früher gehen will.

Es war schon eine Umstellung, daran zu denken zu stempeln. Aber jetzt sehe ich erst wie viele Stunden ich früher verschenkt habe. Demnächst habe ich eine Woche auf Gleitzeit, darauf freue ich mich.

Die andauernden Diskussionen und das Rechtfertigen über „Überstunde ja/nein“ fallen jetzt weg. Das hat mich etliche Nerven und Zeit gekostet.


Es gibt gewiss noch mehr Argumente dafür, sich eine Stempelkarte zu holen. Dies ist jederzeit möglich, auch wenn man außertariflich bezahlt wird. Einfach ein E-Mail an die Personalabteilung mit Kopie an Betriebsrat und Vorgesetzten.

Kommentare:

  1. Das ist sehr ermutigend !
    Das stinkt mir schon lange gewaltig, dass ich keine Gleittage nehmen kann.

    AntwortenLöschen
  2. Na ja, auch mit einer Stempelkarte ist ja nicht gesagt, dass man dann Gleittage nehmen kann.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wieso nicht?
      Ich frage halt rechtzeitig beim Chef an und wenn es da Probleme gibt, gehe ich zur BR. Natürlich wird es problematisch wenn schon viele Kollegen frei haben, aber das weiß ich schon vorher.

      Löschen
  3. Und wo steht das bitte, dass Du irgendein Recht dazu hättest, dass Du die Überstunden in zusammenhängender Form abfeiern kannst?
    Wenn es die aktuelle Arbeitslage nicht zulässt, dann hat man Pech gehabt. So kenne ich es leider.

    AntwortenLöschen

Sie können Ihre Kommentare vollständig anonym abgeben. Wählen Sie dazu bei "Kommentar schreiben als..." die Option "anonym". Wenn Sie unter einem Pseudonym schreiben wollen, wählen Sie die Option "Name/URL". Die Eingabe einer URL (Internet-Adresse) ist dabei nicht nötig.

Wir lassen Sie nicht allein! Klicken Sie auf das Logo.